1. Wie kann eine Samenspende Singles mit Kinderwunsch helfen?
2. Die Gesetzeslage
3. Wie wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Kinderwunschklinik helfen
4. Weitere Infos

Singles mit Kinderwunsch

Jenia Chornaya
30.07.2019

Verliebt. Verheiratet. Mutter. Ein Familienmodell, das Frauen seit Generationen geprägt hat - im 21. Jahrhundert jedoch nicht mehr verpflichtend ist. Heute setzt die Erfüllung des eigenen Kinderwunsches keine feste Partnerschaft voraus, und eine geplante Solo-Mutterschaft ist immer häufiger zu beobachten.

Die Anzahl der alleinstehenden Frauen mit Kinderwunsch wächst und die Idee einer Mutterschaft auch ohne Partner wird für viele Frauen zunehmend denkbar. Gemäß einer Studie des Bundesministeriums für Familie können sich 34% der kinderlosen Frauen im Alter von über 30 Jahren eine Mutterschaft ohne Mann vorstellen. 

Unsere Partnerschaften:

Wie kann eine Samenspende Singles mit Kinderwunsch helfen?

Singles mit Kinderwunsch sind auf eine Samenspende angewiesen. Theoretisch kann diese entweder von einem privaten Spender, oder von einer Samenbank im In- oder Ausland kommen.

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern sind anonyme Samenspenden in Deutschland verboten und alle personenbezogenen Angaben der Spender müssen im Samenspender-Register gespeichert werden. Somit haben auch Kinder, die mit Hilfe einer Samenspende zur Welt gekommen sind, die Möglichkeit, Informationen über ihren biologischen Vater zu erhalten.

Die Gesetzeslage

Während die gesellschaftliche Vorstellung einer Familie sich nicht mehr ausschließlich an die klassische Mutter-Vater-Kind-Konstellation hält, bleibt die Samenspende für Singles eine rechtliche Grauzone. Woran liegt dies?

Die von der Bundesärztekammer veröffentlichte Richtlinie Patienten anzunehmen. Auch wenn die Empfehlung nicht rechtsverbindlich ist, halten sich viele Kinderwunschzentren daran und weigern sich, alleinstehenden Frauen mit Kinderwunsch weiterzuhelfen.

Allerdings wird die deutsche Fortpflanzungsmedizin von dem im Jahr 1990 verfassten Embryonenschutzgesetz geregelt, in dem die Samenspende nicht explizit erwähnt wird. Generell ist sie sowohl für heterosexuelle und lesbische Paare, als auch für Singles mit Kinderwunsch erlaubt, solange es jemanden gibt, der die Vaterschaft für das Kind anerkennt.

Doch aufgrund der unzureichenden gesetzlichen Regulierung kann im Streitfall der behandelnde Arzt als gesetzlicher Vater(sprich derjenige, der die Schwangerschaft verursacht hat) für das Kind benannt werden, und zu Unterhaltszahlungen verpflichtet werden.
Nach dem Gesetzesbeschluss zum Spenderregister im Jahr 2017 hat sich diese Situation zwar entschärft, doch viele Ärzte haben weiterhin Angst, als Verursacher der Schwangerschaft anerkannt zu werden und weigern sich deshalb,Singles mit Kinderwunsch zu behandeln.

Singles mit Kinderwunsch und ihre Optionen

Dennoch gibt es einige Möglichkeiten für Singles mit Kinderwunsch. In Deutschland gibt es beispielsweise einige Samenbanken und Kinderwunschkliniken, die - trotz der lückenhaften Gesetzeslage - auch Singles mit Kinderwunsch behandeln. Daneben bieten sie Beratungsleistungen zu den Kosten, der Spenderauswahl, sowie den Herausforderungen, auf die sich eine alleinstehende Frau mit Kinderwunsch gefasst machen sollte, an. 

Auch in mehreren europäischen Nachbarländern gehört die Samenspende für Alleinstehende zum Alltag der Reproduktionsmedizin. Länder wie Spanien und Dänemark sind für ihre liberale Gesetzeslage bekannt, und gehören zu beliebten Destinationen bei Singles mit Kinderwunsch.

Unser Prozess

Dein Kinderwunsch - Prozess

Weitere Infomationen

Wenn sie mehr über die Behandlungskosten und Erfolgsaussichten bei unseren Partnerkliniken erfahren möchten, können Sie über unseren Fragebogen einen Termin mit einer unserer Patientenbetreuerinnen vereinbaren. Die Beratung ist dabei für Sie kostenlos und unverbindlich. 

Hier können Sie mehr über die Möglichkeiten einer künstliche Befruchtung in Deutschland, Tschechien, Spanien oder Polen erfahren.