Kinderwunschzentren in Polen

       Jetzt Kliniken vergleichen       
Jana Vorsteher
  Jana Vorsteher
29.05.2019

Kinderwunschbehandlung in Polen

Polen mit seinen 38 Mio. Einwohnern ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union. Im Hinblick auf künstliche Befruchtung kann das Land auf langjährige Erfahrung zurückblicken: Bereits 1987 kam in Polen das erste Kind mit Hilfe von IVF auf die Welt [1].

Die Kinderwunschbehandlungen sind in Polen oft deutlich günstiger als in den benachbarten europäischen Ländern. Dabei bieten viele Zentren einen Qualitätsstandard, der dem Rest der EU entspricht, was man beispielsweise an den durchschnittlichen Schwangerschaftsraten sieht [2].

Dies liegt u.a. daran, dass kinderlose Paare in Polen umfassend vom Staat unterstützt werden. Im Juli 2013 initiierte das polnische Gesundheitsministerium ein Programm, wonach bis zu 100% der Kosten von max. 4 IVF-Zyklen bei kinderlosen polnischen Paaren übernommen werden [3]. Dies hat weiter zur Entwicklung der Reproduktionsmedizin im Land beigetragen.

Kinderwunschzentren in Polen

Überwiegend kleine Kliniken mit günstigen Preisen

Heute weist Polen über 40 Kinderwunschzentren auf, Tendenz steigend [1]. Die Zentren führen jährlich rund 20.000 Zyklen durch [4], was u.a. zeigt, dass es sich in der Mehrheit um kleinere Kliniken handelt. So führt über ein Drittel (35%) der Zentren jährlich unter 100 Zyklen durch, ein weiteres gutes Drittel (35%) zwischen 200 – 500 Zyklen. Große Zentren mit über 1.000 Zyklen pro Jahr machen nur 3% der Kliniklandschaft aus. Die polnischen Aerzte setzen dabei fast ausschließlich auf die ICSI-Methode: Auf 25 ICSI-Behandlungen kommt jew. nur eine IVF-Behandlung [5].

Das richtige Kinderwunschzentrum in Polen finden

Wie eingangs erwähnt, bieten polnischen Kliniken eine langjährige Historie der Reproduktionsmedizin, gepaart mit häufig günstigen Preisen. Bei der Klinikauswahl stellen sich allerdings einige Hürden. Beispielsweise gibt es in Polen keine Verpflichtung zur Veröffentlichung von Erfolgsraten – einige Kliniken stellen diese daher freiwillig zur Verfügung. Weiterhin sind viele der Kliniken Privatkliniken, weshalb sie sich hinsichtlich Angebot, Ausstattung (z.B. die Frage, ob ein eigenes Labor vorhanden) sowie den Preisen teilw. deutlich unterscheiden.

Weitere Infomationen

Wenn sie mehr über die Behandlungsangebote, Erfolgsraten und Preise bei unseren polnischen Kinderwunschkliniken erfahren möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte melden Sie sich über untenstehenden Fragebogen – jede Form von Information und Erstberatung ist dabei 100% kostenlos und unverbindlich.



Hier können Sie mehr über die Möglichkeiten einer künstliche Befruchtung in Deutschland, Tschechien, oder Spanien erfahren.

Quellen:
1. Krawczak, A., Patient monitoring in Polish assisted reproductive technology centres (2016). Reproductive Biomedicine & Society Online, Volume 3, December 2016, Pages 77-89. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2405661817300151
2. Comparative Analysis of Medically Assisted Reproduction in the EU: Regulation and Technologies. ESHRE (2008). https://ec.europa.eu/health/sites/health/files/blood_tissues_organs/docs/study_eshre_en.pdf
3. European Policy Audit on Fertility. ESHRE (2018). https://www.eshre.eu/-/media/sitecore-files/Publications/Strasbourg-2018/01_RAUTAKALLIO_new.pdf?la=en&hash=1770B7CF593AE4B0EE69076C244407F6C0062596
4. European IVF Monitoring: Poland (2012) http://www.ptmrie.org.pl/pliki/artykuly/eim-europejski-monitoring-wynikow-leczenia/europejski-monitoring-wynikow-leczenia-eim-polska-2012.pdf
5. Human Reproduction. Supplementary Data (2016)